Was ist ein gutes Messer?

Messer ist nicht gleich Messer

Es gibt Messer, die sind auf Stabilität getrimmt und andere auf Hochleistung. Die billigsten Messer sind am stabilsten, weil robuster, aber wenig schnitthaltiger Stahl genommen wird. Das bedeutet, dass diese schnell stumpf werden.

CHROMA Messer sind immer auf maximale Performance produziert. Bei der richtigen Pflege halten sie ein Leben lang. Aber mehr dazu später.

Warum brechen die guten Messer eher wenn sie runterfallen als billige Messer? 

Das hat mit der Härte zu tun. Billige Messer haben oft eine Härte von 42 – 48° HRC, während hochwertige Serien wie CHROMA Messer, je nach Serie, 55 – 60° HRC haben. Wir härten die Messer höher, damit sie länger schnitthaltig bleiben. Das macht Sinn, wenn man mit den Messern vernünftig arbeiten will.

Warum bricht die Schneide von hochwertigen Messern leicht aus?

Weil die Messer so scharf ausgeschliffen sind. Wenn Sie sich unsere Klingen im Querschnitt angucken, sehen die wie ein „V“ aus, während robuste und meist billige Messer wie ein „U“ aussehen. Es ist klar, dass ein V unten bei Gewalteinwirkung leichter bricht als ein U.

Wie benutze ich denn ein Messer richtig?

Ich benutze es nur, wenn es scharf ist. Die Schärfe stelle ich z.B. mit dem www.tomatentest.de fest. Ist mein Messer nicht mehr scharf, so muss ich es mit einem Schleifstein nachschärfen. Richtig schleifen kann jeder, gut wird man aber erst mit der Zeit.

Ein scharfes Messer wird ohne Gewalt benutzt, durch seine Schärfe schneidet es, wenn man es hin und zurückzieht. Drücken und verkanten ist gar nicht gut. Das macht man nur bei stumpfen Messern.

Wie halte ich mein Messer scharf?

Als erstes schabe ich nie mit der Schneide über das Schneidbrett, um das Schneidgut „zusammenzufegen“. Dafür benutze ich den Messerrücken. Dann schneide ich, eine Bewegung die hin- und zurückzieht, und drücke nicht. Zum Testen kann ich ein Küchenkrepp unter das Schneidgut legen. Im Idealfall ist es unzerschnitten, im schlimmsten Fall Konfetti. Bitte ohne Druck arbeiten!

Natürlich arbeite ich auf Holz oder Kunststoff, jedoch nie auf Glas, Marmor oder ähnlichem.

Wie pflege ich denn mein Messer?

Auch das ist keine Kunst. Messer gehören nicht in den Geschirrspüler. Auch nicht in die Spüle, wo anderes dreckiges Kochgeschirr liegt. Messer werden nach der Benutzung kurz unter dem Wasserhahn abgespült und dann abgetrocknet.