CHROMA Captain Cook Kindermesser

Aus Sicherheitsgründen besonders scharf!

Scharfe Messer für kleine Kinder
Das muss wohl ein Druckfehler sein, korrekt heißt es bestimmt "aus Sicherheitsgründen nicht besonders scharf" meinte ein besorgter Vater. Ist es aber nicht. Ein sicheres Kindermesser muss besonders scharf sein. Darum haben die CHROMA Captain Cook Messer den scharfen, japanischen "V"-Schliff. Warum?

Mit einem stumpfen Messer müssen Sie viel Kraft aufwenden und können leicht abrutschen. Ein scharfes Messer hakt sich gleich in die minimalen Unebenheiten des Schneidguts ein und durch leichte Hin- und Herbewegungen (=Schneiden), zerteilt das Messer das Schneidgut.

Der Münsteraner Designer Georg Draser entwickelte mit Christian Romanowski diese Kindermesser speziell für kleine Hände. Georg hat selber kleine Kinder, die schon seit Jahren mit den Prototypen von Captain Cook "arbeiten" - mit großer Begeisterung und Erfolg.

CHROMA Captain Cook Verarbeitung

Die Captain Cook Messer werden aus japanischem "Pure 301 Stahl" hergestellt, sind sehr scharf und bleiben es auch lange. Es ist der gleiche Stahl wie bei den berühmten CHROMA type 301 Messern, die von F.A. Porsche entworfen wurden.

Gesamtgröße und Heftergonomie sind speziell auf kleine Hände abgestimmt. Das Heft kann vorne fest umfasst werden und ist im hinteren Bereich flächig dem Handballen angepasst. Die weichen, gummiartigen Kunststoffbereiche, ergänzt durch seitliche Noppen, ermöglichen rutschsicheres Greifen. Der vordere Heftbereich wurde über den Klingenrücken verlängert, so dass die Kraft der Hand fast vertikal auf das Schneidgut einwirken kann.

Die abgerundete Spitzen verringern die Verletzungsgefahr.

Pflege, Schärfen und Aufbewahrung

Bitte geben Sie die Messer aus der Serie Captain Cook, wie jedes gute Messer, nicht in den Geschirrspüler. Schneiden Sie immer auf einem Holz- oder Kunststoffbrett, nie auf Glas oder Stein. Bewahren Sie Ihr Messer am besten in einem Messerblock oder an einen Magnetleiste auf, um die scharfe Schneide der Messer nicht zu beschädigen.

Schneiden Sie keine Knochen oder Tiefgefrorenes. Schneiden ist die Bewegung vor- und zurück, hacken ist von oben nach unten.

Reinigen Sie bitte Ihr Messer nach jedem Gebrauch von Hand und trocknen es anschließend ab.

Der Nachschliff gelingt problemlos mit einem Schleifstein - wir empfehlen einen Schleifstein aus der reichhaltigen CHROMA Schleifstein Kollektion, z.b. den ST-1000. Lassen Sie ihr Messer nie ganz stumpf werden - schleifen Sie nach wenn das Messer z.B. den Tomatentest nicht besteht.

Kundenrezensionen

Empfohlen wird Captain Cook von Spitzenköchen wie Ralf Zacherl, Tim Mälzer, Martin Baudrexel, Stefan Marquard und vielen anderen. Die führende Ernährungswissenschaftlerin Dagmar von Cramm fordert Eltern und Erzieher auf, mit Kindern zu kochen: Von Cramm: “Das beugt nicht nur Übergewicht vor, sondern schult die Geschicklichkeit und fördert die Entwicklung von Kindern.” Eigentlich findet es jeder Kochprofi und jeder Ernährungswissenschaftler gut, wenn Kinder kochen.

Aus Sicherheitsgründen besonders scharf! Scharfe Messer für kleine Kinder Das muss wohl ein Druckfehler sein, korrekt heißt es bestimmt "aus Sicherheitsgründen nicht besonders scharf" meinte... mehr erfahren »
Fenster schließen
CHROMA Captain Cook Kindermesser

Aus Sicherheitsgründen besonders scharf!

Scharfe Messer für kleine Kinder
Das muss wohl ein Druckfehler sein, korrekt heißt es bestimmt "aus Sicherheitsgründen nicht besonders scharf" meinte ein besorgter Vater. Ist es aber nicht. Ein sicheres Kindermesser muss besonders scharf sein. Darum haben die CHROMA Captain Cook Messer den scharfen, japanischen "V"-Schliff. Warum?

Mit einem stumpfen Messer müssen Sie viel Kraft aufwenden und können leicht abrutschen. Ein scharfes Messer hakt sich gleich in die minimalen Unebenheiten des Schneidguts ein und durch leichte Hin- und Herbewegungen (=Schneiden), zerteilt das Messer das Schneidgut.

Der Münsteraner Designer Georg Draser entwickelte mit Christian Romanowski diese Kindermesser speziell für kleine Hände. Georg hat selber kleine Kinder, die schon seit Jahren mit den Prototypen von Captain Cook "arbeiten" - mit großer Begeisterung und Erfolg.

CHROMA Captain Cook Verarbeitung

Die Captain Cook Messer werden aus japanischem "Pure 301 Stahl" hergestellt, sind sehr scharf und bleiben es auch lange. Es ist der gleiche Stahl wie bei den berühmten CHROMA type 301 Messern, die von F.A. Porsche entworfen wurden.

Gesamtgröße und Heftergonomie sind speziell auf kleine Hände abgestimmt. Das Heft kann vorne fest umfasst werden und ist im hinteren Bereich flächig dem Handballen angepasst. Die weichen, gummiartigen Kunststoffbereiche, ergänzt durch seitliche Noppen, ermöglichen rutschsicheres Greifen. Der vordere Heftbereich wurde über den Klingenrücken verlängert, so dass die Kraft der Hand fast vertikal auf das Schneidgut einwirken kann.

Die abgerundete Spitzen verringern die Verletzungsgefahr.

Pflege, Schärfen und Aufbewahrung

Bitte geben Sie die Messer aus der Serie Captain Cook, wie jedes gute Messer, nicht in den Geschirrspüler. Schneiden Sie immer auf einem Holz- oder Kunststoffbrett, nie auf Glas oder Stein. Bewahren Sie Ihr Messer am besten in einem Messerblock oder an einen Magnetleiste auf, um die scharfe Schneide der Messer nicht zu beschädigen.

Schneiden Sie keine Knochen oder Tiefgefrorenes. Schneiden ist die Bewegung vor- und zurück, hacken ist von oben nach unten.

Reinigen Sie bitte Ihr Messer nach jedem Gebrauch von Hand und trocknen es anschließend ab.

Der Nachschliff gelingt problemlos mit einem Schleifstein - wir empfehlen einen Schleifstein aus der reichhaltigen CHROMA Schleifstein Kollektion, z.b. den ST-1000. Lassen Sie ihr Messer nie ganz stumpf werden - schleifen Sie nach wenn das Messer z.B. den Tomatentest nicht besteht.

Kundenrezensionen

Empfohlen wird Captain Cook von Spitzenköchen wie Ralf Zacherl, Tim Mälzer, Martin Baudrexel, Stefan Marquard und vielen anderen. Die führende Ernährungswissenschaftlerin Dagmar von Cramm fordert Eltern und Erzieher auf, mit Kindern zu kochen: Von Cramm: “Das beugt nicht nur Übergewicht vor, sondern schult die Geschicklichkeit und fördert die Entwicklung von Kindern.” Eigentlich findet es jeder Kochprofi und jeder Ernährungswissenschaftler gut, wenn Kinder kochen.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen