Chroma type 301 Design by F.A. Porsche

CHROMA type 301 – Design by F.A. Porsche

Die überragende Qualität der type 301 Messer begeistert und wird immer wieder offiziell bestätigt. Im März 2011 testete das schwedische Testinstitut TEST FAKTA, in seiner Bedeutung so wie die Stiftung Warentest in Deutschland ähnlich, mit einem anerkannten Industriestandard-Test die wichtigsten Kochmesser für den skandinavischen Raum.

Klarer Testsieger wurde mit großem Abstand das CHROMA type 301 Kochmesser P-18 und damit „BEST IN TEST“. Besonders in den wichtigen Disziplinen Schärfe und Schnitthaltigkeit lag es weit vor den Konkurrenten. Hier ist alles über den Kochmesser-Test zu lesen.

Innovativ: Die Messer der Serie CHROMA type 301 – Design by F.A. Porsche – zeichnen sich durch ein einzigartiges Design aus. Die Messer stehen in der Küche, statt wie herkömmliche Messer zu liegen. Aber das Wichtigste für den Profi ist der ermüdungsfreie Griff. Das Messer liegt einfach unheimlich bequem in der Hand.

Das CHROMA type 301 ist kein reines Design-Messer wie so viele andere Kochmesser, sondern ein von F.A. Porsche – der auch den 911er designte – sorgsam entwickeltes, perfektes Küchenwerkzeug. Sie werden große Freude mit ihm haben!

Besonders wichtig für Profis: CHROMA type 301 ist leicht nachzuschärfen!

Um anzuzeigen „Hier ist der Griff zu Ende“, wurde die „Perle“ eingebaut (sensorischer Stopper). Qualitativ sind die Messer hochwertig verarbeitet. So besteht der, in Zusammenarbeit mit bekannten Küchenchefs wie Jörg Wörther ergonomisch entwickelte Griff aus bestem Edelstahl und die Klinge aus feinem japanischen Pure 301 Steel.

Viele bekannte Spitzenköche wie z.B. einer der besten Köche Deutschlands, Harald Wohlfahrt, Klaus Erfort, Otto Koch oder Ralf Zacherl und unzählige andere Köche schwören auf ihre „Porsche Messer”.

Auch die deutsche Fußball-Nationalmannschaft wird mit CHROMA type 301 bekocht. Nationalmannschaftskoch Holger Stromberg schneidet mit CHROMA type 301, hierbei Stefan Raab zu sehen.

Die Serie umfasst 26 Messer und Zubehör wie z.B. Bratengabel, Schleifstein, Messertasche und verschiedene Holzmesserblöcke.

Ein großer Vorteil der type 301 Messer ist, dass Sie diese besonders leicht nachschleifen können.

Type 301 Küchenmesser…

– sind sehr scharf. Sie dürfen nicht mit einem Wetzstahl geschärft werden, sondern am besten mit dem original japanischen Schleifstein P-11 aus der Serie type 301. Sie können auch mit einem anderen hochwertigen CHROMA Schleifstein arbeiten, idealerweise wird das Messer mit dem ST-3/8 feingeschliffen und poliert (siehe Schleifvideo). Nach jedem Schleifen werden die Messer noch schärfer als nach dem letzten Schleifen – korrekte, leicht erlernbare Technik vorausgesetzt

– CHROMA type 301 sind besonders leicht nachzuschärfen

– haben einen ergonomischen Griff – das merkt man besonders, wenn man 20 kg Gemüse geschnitten hat. Der Handschmeichler-Griff ist aufgrund des sicheren Sitzes in der Hand auch für kleine Arbeiten angenehm

– gehören nicht in den Geschirrspüler!

– sind die offiziellen Messer des Koch-Olymp Kochwettbewerbs von 2002 bis 2005 (Veranstalter: ARD Buffet, Stern, Robinson Club; bis 2006 größter jährlicher Hobby-Kochwettbewerb)

– sind Gewinner diverser Designpreise

– werden nicht nur von Messerfachgeschäften, sondern aufgrund ihrer Schönheit auch von Museumsshops wie z.B. dem Shop des MAK – Museum für angewandte Kunst in Wien verkauft

– waren die meist benutzten Messer beim Bocuse d’Or 2005 und 2007 in Lyon.

– gehören zu den meist benutzten Messern in der Gourmet Küche (Umfrage ESSENZ Branchenmagazin, 8/2006)

AHGZ, Allgemeine Hotel- und Gastronomiezeitung, 23. Januar 2010:

„Gemäß einer Umfrage unter Köchen zählt die Serie CHROMA type 301 Design by F.A. Porsche zu einer der beliebtesten Messerserien.”
 
Einfach ein richtiges gutes Küchenmesser!