Start Company Presse Stiftung Warentest

Messertest

Test Fakta:
Messertest mit CHROMA type301 "Sieger"

 

Stiftung Warentest:
Messertest - Unsere Produkte schnitten am besten ab!

Kinder sollen kochen
CHROMA Captain Cook - Professionelle Kochmesser für Kinder

CHROMA ProCuTe Gewürzschneider - die beste Art, Gewürze zu schneiden - Pfeffermühle war gestern

Messer-Test Stiftung Warentest - Die besten Kochmesser - die besten Santoku Küchenmesser Drucken

Stiftung Warentest testet Küchenmesser


Wir haben die Testsieger!*

Kein anderer Anbieter (Hersteller/Importeur) hat mit mehreren Messern einen besseren Durchschnitt erzielt.

Die Stiftung Warentest testete in der Ausgabe 1/2008 (das ist der derzeit aktuellste Test der Stiftung Warentest) Kochmesser und Santoku. Das von kochmesser.de vertriebene Global G-02 wurde bestes Kochmesser (Note 1,8 - gut) zusammen mit einem Solicut Messer, das CHROMA HAIKU Santoku H-05 wurde zweitbestes Santoku (Note 1,9 - gut).

Lesen Sie auch den neueren Test (3/2011) der schwedischen Warentester TESTFAKTA

Große Freude bei kochmesser.de. TEST untersuchte Kochmesser mit einer Klingenlänge von ca. 20 cm und Santoku Messer mit einer Länge von ca. 17 cm.

Bei den Kochmessern wurden insgesamt 14 Messer untersucht, elf Messer erhielten die Note GUT, ein Messer (Güde Alpha) befriedigend und zwei Messer ausreichend. Beste Kochmesser waren das Global G-02 und das Solicut First Class mit jeweils GUT (1,8). Aus den sechs getesteten Santoku ging das Wüsthof Grand Prix II mit GUT (1,8) als Gewinner hervor. Den 2. Platz teilen sich das CHROMA HAIKU H-05 und das WMF Grand Gourmet mit GUT (1,9).

Gewichtet man nun die beiden Ergebnisse der Rubriken "Kochmesser" und "Santoku" ergibt es folgende Anbieterbewertung: (Diese Gewichtung erfolgte von uns aufgrund der Daten der Stiftung Warentest*)
           kochmesser.de - Gesamt: 3,7 - Durchschnittsnote 1,85
           WMF - Gesamt: 3,8 - Durchschnittsnote 1,9
           Wüsthof - Gesamt 3,8 - Durchschnittsnote 1,9
           Zwilling - Gesamt 4,9 - Durchschnittsnote 2,45

Alle anderen Firmen waren nur in einer Kategorie vertreten.
Das einzige getestete Keramikmesser vom Böker erhielt nur ein Befriedigend (2,8).

Ein paar Ausschnitte aus dem Test der Stiftung:

"Die meisten Kochmesser und Santokus bekannter Anbieter schneiden im Test "gut“ ab, nicht aber das teure Keramikmesser und die ganz billigen Exemplare."

"Am besten waren die Kochmesser Global Yoshikin G-02 aus Japan für etwa 90 Euro und Solicut First Class für 77 Euro."

"Billig und stumpf: Von noch billigeren Angeboten sollten der Küchenchef und die Chefin aber lieber die Finger lassen. Fackelmann Nirosta Premium und Titanium II Professional sind weder schnittig noch scharf genug, schon gar nicht auf Dauer. Die Klingen sind bei harten Lebensmitteln wie Nüssen oder Karotten nur schwer zu dirigieren, was Verletzungen nach sich ziehen kann. Das biegsame Titanium-Messer war schon zu Beginn der Prüfungen stumpf, soll aber laut Anbieter nicht nachgeschliffen werden. Das hätte es aber dringend nötig gehabt. Außerdem wirkt es mit seinen leichten 80 Gramm alles andere als professionell, sondern eher wie ein Spielzeugmesser."

"Dafür sind Santokus meist deutlich schärfer, was Nachteile in der Handhabung häufig wieder wett macht. Dass sie so scharf sind, liegt an der Geometrie der Schneide, die dünner und spitzer zugeschliffen ist. Von den Kochmessern ist nur Global Yoshikin ebenso gestaltet. Als einziges im Test kommt es sowohl in der Klingenschärfe und Schnittqualität als auch in der Schneidhaltigkeit auf „sehr gut“.

"Mit „Schneidhaltigkeit“ ist gemeint, wie lange die Klinge scharf bleibt. Dafür werden Kartons zerschnitten und es wird die Tiefe der Schnitte festgestellt – als Maß für die Schneidhaltigkeit. Sie ist bei Santoku-Messern in der Regel größer; sie bleiben länger scharf. Die Härte des Klingenstahls ist dafür mit verantwortlich. Je härter das Material, desto langsamer nutzt es sich ab, aber umso spröder und zerbrechlicher ist es auch. Gemessen wird die Härte in Rockwell, abgekürzt HRC (Hardness Rockwell, C steht für englisch cone, Kegel, da die Härteprüfung mit einem Diamantkegel durchgeführt wird). 55 bis 58 Rockwell sind für hochwertige Messer normal. Chroma Haiku und das Damastmesser Aldi/Gehring erreichten sogar über 60 HRC. Am härtesten war erwartungsgemäß das Keramikmesser von Böker. Dennoch kam es insgesamt nur auf „Befriedigend“, unter anderem deshalb, weil die Klinge im Falltest zerbrach. Wer mit einem Keramikmesser liebäugelt, sollte sich dieser Empfindlichkeit bewusst sein. Ein Messer soll gut verarbeitet sein. Spitze Stellen stören genauso wie Kanten. Auch Spalten, die sich schwer säubern lassen, sind lästig.

"Übrigens sollte ich in einem guten Fachgeschäft die Messer vor dem Kauf testen dürfen. Umtauschen darf ich es nur, wenn es irgendeinen Fehler hat." Gute Fachhändler finden Sie hier

Den gesamten Test erhalten Sie bei der STIFTUNG WARENTEST für zwei Euro: http://www.test.de/themen/haus-garten/test/-Kochmesser/1609119/1609119/1608702/

* Angaben lt. TEST Ausgabe 1/2008: in der Addition Kochmesser und Santoku führen die Marken der [kochmesser.de] Import GmbH & Co KG sowie laut Test von TEST FAKTA, März 2011 ist das CHROMA type 301 klarer Testsieger - - kochmesser.de ist kein Hersteller, sondern ein Importeur. Für die Stiftung Warentest sind wir wohl wie die Hersteller, nämich "in den Markt Bringer!" und wurden zum Expertengespräch jeweils geladen. Diese Bemerkungen müssen wir aufgrund einer Anordnung des LG Hamburgs anbringen. Und das wir so gute abschneidende Messer haben, scheint doch einigen Leuten selbst Jahre nach dem Test aufzustossen. Wir wollen lieber unsere Energie in die weitere Verbesserung unserer produkte stecken udn haben deswegen die einstweilige Verfügung anerkannt. Haben Sie, werter Leser, den neuesten Test schon gelesen? Er wurde nach recht ähnlichen Kriterien wie der von den Warentestern gemacht. Gucken Sie doch mal hier

Unsere Meinung zu dem Test - Wir führen die besten Messer! *

Christian Romanowski, Inhaber von kochmesser.de: "Natürlich fühlen wir uns in unserem Bemühen nach bester Qualität von der Stiftung Warentest bestätigt und freuen uns über den hervorragenden Testausgang für kochmesser.de. Nimmt man beide Kategorien zusammen, hat unser Sortiment im Durchschnitt am besten abgeschnitten. Wir haben also die besten Messer im Durchschnitt, sagt die Stiftung Warentest. "Unser Slogan Wir können Messer ist keine hohle Phrase."

Unsere Philosophie "ein Messer muss rund sein" hat sich wieder mal bestätigt. Damit meinen wir, es muss alles zusammen passen. Klingenschärfe, Schnitthaltigkeit, Ergonomie, Verbindung Griff-Klinge, Stabilität und Reinigungsaufwand. Im Reinigungsaufwand schnitten wir mit beiden Messern nur mit ausreichend ab, weil wir den Geschirrspüler verbieten. Ich bin nicht der Meinung, dass es ein großer Aufwand ist, das Messer nach der Benutzung kurz einmal unter dem Wasserhahn abzuspülen und zu trocknen. Aber vermutlich sehen das viele Verbraucher anders, so hat die Stiftung Warentest wohl Recht. Wir wenden uns ja in erster Linie auch an Profiköche und nicht an die Hausfrau. Einen ganz wichtigen Punkt hat die Stiftung jedoch vergessen: Einfaches Nachschärfen. Der Test wurde nur mit nagelneuen Messern gemacht. Durch die Benutzung wird ein Messer jedoch stumpf. Wichtig wäre es zu wissen, wie einfach man das Messer nachschleifen kann.
Wir achten sehr darauf, dass unsere Messerserien leicht mit einem Stein nachzuschleifen sind (Ausnahme: CHROMA Tradition). Denn was hat der Besitzer von einer tollen "out of the box" Schärfe, wenn das Messer bereits nach kurzer Zeit umständlich zum Service gegeben werden muss, statt auf einem guten Stein nachgeschliffen zu werden und noch schärfer wird, als es jemals war? Ich bin überzeugt, dass wir ein deutlich besseres Ergebnis für unsere Messer bekommen hätten, hätte die Stiftung Warentest diesen Langzeittest gemacht!"

Da Global Messer mittlerweile maschinell geschliffen werden, führen wir dieses Fabrikat nicht mehr. Die Unterschiede kann man gut im TESTFAKTA Test sehen. Wir empfehlen heute die CHROMA type 301 Kochmesser stattdessen. Das ist das Gute für uns. Da wir herstellerunabhängig sind, können wir die Rosinen für unsere Kunden picken! Auf Messer von [kochmesser.de] können Sie sich verlassen!

Lesen Sie den neueren Test (3/2011) der schwedischen Warentester TESTFAKTA, die einen sehr ähnlichen Testaufbau wie die dt. Warentester haben.

Wie man unsere Messer schleift zeigt das Messerschleif Video. Langfristig ist ein Messer nur gut, wenn auch der Inhaber ihm eine minimale Pflege angedeihen lässt! Es hängt also auch von Ihnen ab!

Christian Romanowski - Inhaber von kochmesser.de - Küchenmesserimport seit über 25 Jahren

Drucken Favoriten Twitter Facebook Myspace Stumbleupon Digg MR. Wong Technorati aol blogger google reddit Yahoo
 
 
spacer

[kochmesser.de] Showroom

Showroom in Wildau bei Berlin
kochmesser de-showroom-wildau
Testen Sie nach Herzenslust unsere Messer
Wir sind Partner der Bocuse d'or Winners Academy
Bild Logo Winners Academy
Alles über den Bocuse d'or

Unser Service

Unser Mietwagen Report - Billiger Automieten
Zu Besuch bei Tim Mälzer: Im TV Studio
Das richtige Schleifen der Küchenmesser (Video)

Brandaktuell

Der Gourmet Report - News für Feinschmecker

Bewerten Sie Restaurants Restaurant Kritik

 

Statistiken

Benutzer : 5
Beiträge : 1651
Weblinks : 3432
Seitenaufrufe : 3363300

seit: 01.01.2011

[ kochmesser.de ]    Deutschlands größter unabhängiger Importeur für hochwertige Küchenmesser und Zubehör
Messertest_Best_in_Test_Fakta Bild Stiftung Warentest - CHROMA Haiku Santoku H-05 Bild Stiftung Warentest - CHROMA Schleifstein ST-1000 Bild Stiftung Warentest - CHROMA Schleifstein ST-1800L DE KI Procute 2

CHROMA Azubi-Set