Start CHROMA Haiku Pro
Hinweis
  • Cookies und Datenschutz
    Durch die weitere Nutzung der Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen

Messertest

Test Fakta:
Messertest mit CHROMA type301 "Sieger"

Messertest - was ist von den diversen Kochmessertests zu halten Messer-Tests

Kinder sollen kochen
CHROMA Captain Cook - Professionelle Kochmesser für Kinder

CHROMA ProCuTe Gewürzschneider- die beste Art, Gewürze zu schneiden - Pfeffermühle war gestern

 

CHROMA Haiku Pro
CHROMA Haiku Pro - Professionelle, japanische Kochmesser - Takumi
CHROMA Haiku Pro
Eines der besten Messer Japans!

Professionelle japanische Messer – Nicht für Anfänger geeignet
Traditionelle Handarbeit Made by CHROMA Cnife  wirklich handgefertigte Messer

Weiter zu den CHROMA Haiku Pro Messern.

Das CHROMA Haiku Pro gehört zu CHROMAs Takumi Messern. CHROMA Takumi Messer vereinen die höchste Handwerkskunst, Tradition, Eleganz, hochwertigste Materialien sowie beste handwerkliche Verarbeitung in sich. Neben den CHROMA Haiku Pro gehören noch die CHROMA Haiku Itamae Suminagshi und die CHROMA Haiku Kurouchi Messer zu den TAKUMI Küchenmessern. Takumi bedeutet auf Japanisch "Meister".

"Completely manufactured in Sakai" - mit offiziellem Siegel!

Sie haben bereits japanische Messer und Sie sind jetzt auf die ultimative Schärfe aus? Dann sollten Sie sich unsere Haiku Pro Messer anschauen, mit denen zahlreiche auch professionelle Sushi-Meister in Japan arbeiten.
Vorab: Die Messer haben einen großen Nachteil, denn sie rosten extrem schnell. Einmal versehentlich in den Geschirrspüler gegeben, und 700 Euro sind hinüber! Wenn sie nicht regelmäßig mit den Steinen geschliffen werden, sind sie genauso wertlos wie jedes stumpfes Messer. Sie müssen eingeölt werden. Bitte überlegen Sie sich vor dem Kauf gut, ob Haiku Pro Messer wirklich die richtige Wahl für Sie sind.

So funktioniert die Herstellung:
Nach alter Sakai Tradition werden die CHROMA Haiku Pro Messer nicht in einer großen Fabrik hergestellt, sondern in den vier kleinen, spezialisierten Werkstätten des Herren Hirotsugu, in denen insgesamt 83 Hauptarbeitsschritte ausgeführt werden.

Schmieden:
Bild Ebuchi Kouhei San Bild 27 Steps of craftsmanship
Ebuchi Kouhei san 27 steps of craftsmanship

Ebuchi Kouhei san ist ein Klingenschmied in zweiter Generation und in Sakai geboren. Auch wenn er mit erst 40 Jahren sehr jung ist, hat seine Handwerkskunst viele japanische Preise gewonnen. Die Klingen von Meisterschmied Kouhei sind bei den besten Köchen Japans gefragt, z.B. auch bei den berühmten traditionellen Köchen Michiba Rokusaburou und Kandagawa Toshiro.

Der Beruf des traditionellen Klingenschmieds ist bei jungen Japanern heutzutage nicht allzu beliegt. Nur wer wirklich Liebe zum Beruf hat, wählt ihn. Nicht nur die zehn Jahre lange Lehrzeit schreckt ab, sondern auch die mörderischen Temperaturen im Sommer, denn dann erreicht das Thermometer in den Werkstätten häufig um die 50 Grad Celsius. Ebuchi Kouhei kann sich aber trotz der Widrigkeiten keinen schöneren Beruf vorstellen.
 
Um traditionelle Sakai Kasumi Messer wie das HAIKU Pro Sashimi Messer herzustellen, schmiedet Meister Ebuchi Kouhei zwei Sorten Stahl: Einen extrem harten hochkarbonhaltigen “Hagane”-Stahl (weißer Stahl, auf Japanisch Shirokou) für die Schneide und einen weicheren Stahl, um den Schneidestahl zu unterstützen. Ohne diesen weicheren Stahl wäre die Klinge zu zerbrechlich und fast unschleifbar. Die zwei Stähle werden auf über 1000 Grad Celsius in einem Holzkohleofen erhitzt. Anschließend werden Sie zusammengeschmiedet, ein Vorgang, der mehrfach wiederholt wird, bis die beiden Stähle in einer groben Klingenform unsichtbar zusammengewachsen sind.

Hartstahl:
Bild high carbon steel on low carbon steel support Bild the rough shape of the knife
High-carbon steel on low carbon steel support The rough shape of the knife

Die beidseitig geschliffenen CHROMA Haiku Pro Messer Gyutou, Santoku und Kawamuki erhalten auf beiden Seiten einen weicheren Stahl.

Vor dem Härten werden die Klingen gerichtet. Wenn Meisterschmied Ebuchi Kouhei seinen Job beendet hat, hat das Messer bereits 27 Arbeitsschritte hinter sich. Die Klingen verlassen seine Werkstatt mit 63° Rockwell C.

Danach gehen die Klingen zum Schleifer.

Schärfen:
Bild Fujii Keiichi san Bild 20 steps of craftsmanship
Fujii Keiichi san 20 steps of craftsmanship

Fujii Keiichi, 57 Jahre, ist bereits in der dritten Generation Messerschleifer in Sakai.

Mit 40 Jahren Erfahrung gilt Keiichi als einer der erfahrensten Schleifer in Sakai und ist berühmt für seinen Qualitätsanspruch. Die CHROMA Haiku Pro Messer bekommen von Keiichi zwanzig Veredelungen, bis sie ihre unglaubliche Schärfe erreicht haben. Fujii Keiichi benutzt einen sehr alten Wasserstein, damit die Messer sich nicht unnötig erhitzen. Er arbeitet den ganzen Tag mit seinen Händen im Wasser, was speziell im Winter bei Wassertemperaturen knapp über dem Gefrierpunkt große körperliche Anstrengung bedeutet. Aufgrund seiner extremen Pflege und Sorgfalt bei der Arbeit erhält das Messer 60 – 61° Rockwell C an der Schneide.

Griffe anfertigen:
Bild Tatsumi Masaru san Bild 24 steps of craftsmanship
Tatsumi Masaru san 24 steps of craftsmanship

Die Griffe werden vom 73-jährigen Meister Tatsumi Masuru, einem weiterem Sakai-Veteran, hergestellt. Handles are produced by Tatsumi Masaru san, another Sakai veteran. Die Griffe der CHROMA Haiku Pro Serie werden mit einer Wasserbüffelzwinge und Honoki-Holz der höchsten Güte aus der Gifu-Provinz produziert. Meister Masaru benötigt 24 Arbeitsschritte für die Herstellung eines perfekten Griffes.

Zusammenbau und Beschriften:
Bild Harada Takayuki san Bild 12 steps of craftsmanship
Harada Takayuki san 12 steps of craftsmanship

Der junge Meister Harada Takayuki, 39 Jahre alt, ist in der zweiten Generation “knife assembler” und in Sakai aufgrund seiner Qualität bereits hoch geachtet.

Bevor Takyuki die Klinge mit den Haiku Buchstaben graviert, kontrolliert er sie strengstens. Dann bekommt das Messer den Sakai Qualitätsstempel, der später unter dem Griff versteckt wird.

Der Name „Haiku“ wird von Hand in die Klinge gehämmert bzw. graviert. Danach erhält die Klinge den Haiku-Falken. Nun wird der Erl des Messers (der Teil, der im Griff unsichtbar ist) erhitzt und in den Honoki-Holzgriff „gebrannt“, sodass er sicher sitzt. Danach bekommen die Messerklingen eine Antirostbehandlung und werden in Antirostpapier eingewickelt. Anschließend werden die Messer vorsichtig in eine „Kiribako“, eine Holzschachtel, gepackt. Das Holz hilft dabei, das Messer trocken zu halten, was das Rost-Risiko deutlich vermindert.

Jedem Messer liegt ein Tuch bei, dem Sashimi-Messer das typische Stirnband der Sushi Meister, während die anderen mit einem japanischen Handtuch bestückt sind.

Wir lassen die Messer von einer zuverlässigen Airline einfliegen, da die Klingen auf dem Seetransport einer zu hohen Luftfeuchtigkeit ausgesetzt wären.

Einer der wichtigsten Männer ist der Inhaber der Manufaktur, Meister Harada Hirotsugu, ein Meister der zweiten Generation. Er ist in Sakai geboren und hat die Messerproduktion quasi in die Wiege gelegt bekommen.

Normalerweise werden die Messer ungeschliffen abgegeben und jeder Koch schleift sie sich selbst ein. Unsere Messer werden jedoch von Master Fujii Keiichi für Sie geschliffen, so dass Sie einen idealen Grundschliff haben, auf den Sie gut aufbauen können.

Wer die Philosophie der CHROMA Haiku Pro Messer verstanden hat, wird nie wieder ein anderes Messer benutzen wollen. Bei korrekter Pflege halten diese Kunstwerke ein komplettes Berufsleben und können anschließend noch vererbt werden. Japanische Köche beerdigen übrigens eines ihrer Messer, wenn sie sich pensionieren lassen, um anzuzeigen, dass diese Episode des Lebens jetzt vorbei ist.

Kaufen Sie besser ein Messer weniger, dafür aber die Steine ST-240 (für Reparaturen), ST-1000 sowie ST-3/8. Ohne Steine sind die Messer wertlos.

Noch ein Wort zu den "handgearbeiteten" Messern, die für wenig Geld angeboten werden. Einige Hersteller beliefern angeblich das japanische Kaiserhaus - aber der Kaiser schneidet sein Sushi nicht selbst. Handarbeit kostet viel Geld und was als billige Massenware angeboten wird, kann keine Handarbeit sein. Wer mitdenkt spart Geld und muss kein zusätzliches Lehrgeld bezahlen.

Hinweis: Wenn Sie noch keine Erfahrung mit japanischen Messern haben, nehmen Sie bitte lieber eine unkomplizierte Serie, wie z.B. CHROMA Haiku. Diese Messer lassen sich mit dem ST-1000 einfach schleifen und machen am Anfang deutlich mehr Spaß.

Weiter zu den CHROMA Haiku Pro Messern.

CHROMA Haiku Pro führen nur unsere kompetentesten Fachhändler.

Direktlink zu dieser Seite: www.japanmesser.de
 


 
spacer

[kochmesser.de] Showroom

Showroom in Wildau bei Berlin
kochmesser de-showroom-wildau
Testen Sie nach Herzenslust unsere Messer
Wir sind Partner der Bocuse d'or Winners Academy
Bild Logo Winners Academy
Alles über den Bocuse d'or

Unser Service

Unser Mietwagen Report - Billiger Automieten
Zu Besuch bei Tim Mälzer: Im TV Studio
Das richtige Schleifen der Küchenmesser (Video)

Brandaktuell

Der Gourmet Report - News für Feinschmecker

Bewerten Sie Restaurants Restaurant Kritik

 

Statistiken

Benutzer : 8
Beiträge : 1645
Weblinks : 3432
Seitenaufrufe : 5239440

seit: 01.01.2011

[kochmesser.de] - Deutschlands großer unabhängiger Importeur für hochwertige Marken - Küchenmesser und Zubehör